Menu

So versteuern Sie richtig


über mich

So versteuern Sie richtig

Steuern zählen für viele Menschen zu einer enormen Herausforderung. Die komplexe Abgabe der Steuererklärung oder die Abführung der jeweiligen Steuern, bereitet den meisten ein erhebliches Kopfzerbrechen. Auf meinem wissenswerten Blog erfahren Sie viele informative Dinge, die Sie bislang über Steuern noch nicht kannten und erhalten außerdem einen Blick auf Lösungsvorschläge, die Ihnen eventuell dabei helfen können, die Steuererklärung noch einfacher zu bewältigen. Die Abgabe von Steuern kann, richtig angegangen, zu einer einfachen Aufgabe werden. Meine Blogeinträge helfen Ihnen womöglich bei solchen und ähnlichen Fragen, rund um die Themenwelt der Steuern. Freuen Sie sich auf spannende Beiträge, die Ihnen einen neuen Blick auf die Steuerwelt geben.

Kategorien

letzte Posts

Warum eine Steuererklärung durchaus wichtig ist
18 Juni 2021

Das Thema Steuern ist für einige Bürger durchaus e

Was sollte bei der Beratung zum Rechnungswesen beachten werden?
15 April 2021

Das Rechnungswesen ist das zentrale Thema, wenn es

Steuerberater sind für Firmen und Arbeitnehmer gleichermaßen sinnvoll
20 Januar 2021

Steuern sind für viele Bürger ein anstrengendes un

Eine geeignete Steuerberatungsgesellschaft beauftragen
4 Dezember 2020

Steuern bestimmen weite Teile des Arbeitslebens. J

Auf der Jagd nach einer guten Steuerberatung
19 September 2019

Das Erstellen der eigenen Steuererklärung ist für

Was sollte bei der Beratung zum Rechnungswesen beachten werden?

Das Rechnungswesen ist das zentrale Thema, wenn es um die betriebswirtschaftlichen Aspekte der Unternehmensbewertung geht. Die Beratung zum Rechnungswesen erfolgt meistens durch einen Steuerberater oder einen seiner Mitarbeiter. Diese verfügen oft über einen betriebswirtschaftlichen Abschluss und eine Ausbildung zum Steuerfachangestellten.
Bei der Beratung zum Rechnungswesen geht es zuerst um die Wahl des Buchhaltungsprogrammes. Soll dieses im Unternehmen des Mandanten selbst eingesetzt werden? Hat er einen qualifizierten Mitarbeiter, der sich in allen steuer- und handelsrechtlichen Fragen auskennt? Oder soll diese Herausforderung von den Spezialisten des Steuerberaterbüros übernommen werden?
Im nächsten Schritt kommt es auf die Kontenkreise an. Hierbei bieten sich verschiedene Möglichkeiten, die sich hinsichtlich der Kontenklassen unterscheiden. Von deren Zuordnung ist die Zusammensetzung des Monats- und Jahresabschlusses abhängig, da die jeweiligen Erträge und Aufwendungen der berücksichtigten Periode anders zugeordnet werden. Das Ergebnis ist zwar identisch, erlaubt aber unterschiedliche strategische Auswertungen.
Zur Beratung zum Rechnungswesen gehört die monatliche betriebswirtschaftliche Auswertung oder BWA. Sie wird am Anfang des Folgemonats im System aufgerufen und enthält neben der monatlichen finanzwirtschaftlichen Situation die kumulierten Werte der Vormonate sowie einen Vergleich mit dem Vorjahr.
Auf der Basis dieser Unterlagen kann der Steuerberater den Mandanten beraten und wichtige Schlüsse für die weitere unternehmerische Entwicklung ziehen. Zu diesem Zeitpunkt können wichtige strategische Planungen durchgeführt werden, um das Ergebnis der Firma nachhaltig zu verbessern. Dazu gehören beispielsweise die Ausweitung der Produktion im Hinblick auf ertragreiche Produkte und die Lokalisierung der Einsparoptionen in der Fertigung.
Zum Jahresende wird der Jahresabschluss aufgestellt. Während kleine Firmen nur eingeschränkte Abschlüsse machen müssen, werden von mittleren und großen Unternehmen jeweils eine Bilanz sowie eine Gewinn-und-Verlustrechnung erwartet. Dazu kann je nach der gesetzlichen Anforderung ein Lagebericht kommen.
An dieser Stelle ist der Steuerberater gefragt. Er führt aufgrund seiner extrem aussagefähigen Erfahrungen und Erkenntnisse im Steuer- und Handelsrecht optimale Beratungen durch. Hierbei analysiert er alle sich aus dem vorläufigen Jahresabschluss ergebenen Daten. Nach der eingehenden Überprüfung der auffälligen Positionen gibt er dem Unternehmer Ratschläge, wie er noch durchzuführende Buchungen nachholt oder unzulässige storniert. Außerdem fordert der Berater im Rahmen des zu erstellenden Jahresabschlusses noch wichtige steuerrelevante Unterlagen an. Diese lässt der Unternehmer zeitnah von seinen Mitarbeitern heraussuchen.
Nachdem der Steuerberater die erhaltenen Datensätze in den vorläufigen Jahresabschluss eingefügt hat, kommt es zu mehreren fachlichen Besprechungen.
Die Beratung zum Rechnungswesen kann auch per Mail, Chat oder Telefon erfolgen. Über die Mail kann der Unternehmer jeden ihm gegebenen Ratschlag dokumentieren. Sollte sich der Steuerberater während der Beratung geirrt haben, können dem Unternehmer durch die sich daraus ergebenen Entscheidungen finanzielle Nachteile entstehen. Diese äußern sich beispielsweise in Form von Steuernachzahlungen. Tritt dieser Fall ein, muss ein Rechtsanwalt für Steuerrecht prüfen, ob der Steuerberater haftbar gemacht werden kann. Aus diesem Grund ist jeder zugelassene Steuerberater zum Abschluss einer Betriebshaftpflichtversicherung verpflichtet.