Menu

So versteuern Sie richtig


über mich

So versteuern Sie richtig

Steuern zählen für viele Menschen zu einer enormen Herausforderung. Die komplexe Abgabe der Steuererklärung oder die Abführung der jeweiligen Steuern, bereitet den meisten ein erhebliches Kopfzerbrechen. Auf meinem wissenswerten Blog erfahren Sie viele informative Dinge, die Sie bislang über Steuern noch nicht kannten und erhalten außerdem einen Blick auf Lösungsvorschläge, die Ihnen eventuell dabei helfen können, die Steuererklärung noch einfacher zu bewältigen. Die Abgabe von Steuern kann, richtig angegangen, zu einer einfachen Aufgabe werden. Meine Blogeinträge helfen Ihnen womöglich bei solchen und ähnlichen Fragen, rund um die Themenwelt der Steuern. Freuen Sie sich auf spannende Beiträge, die Ihnen einen neuen Blick auf die Steuerwelt geben.

Kategorien

Archiv

letzte Posts

Auf der Jagd nach einer guten Steuerberatung
19 September 2019

Das Erstellen der eigenen Steuererklärung ist für

Der Steuerberater - ein Beruf mit Zukunft
22 Januar 2019

»Steuern werden wir wohl immer zahlen müssen«, sag

Steuerberatung
14 Juni 2018

Steuergesetze sind kompliziert, da sich die Gesetz

Jahresabschluss für Unternehmen
12 Februar 2018

Der Jahresabschluss für Unternehmen umfasst die in

Finanzbuchhaltung
10 August 2017

Die Finanzbuchhaltung, angeboten von Struckmeier R

Auf der Jagd nach einer guten Steuerberatung

Das Erstellen der eigenen Steuererklärung ist für viele Steuerzahler eine große Herausforderung. Insbesondere Selbstständige und Freiberufler müssen hier besonders gründlich arbeiten, da deren Steuererklärungen von denen anderer Steuerzahler erheblich abweicht. Wer also in puncto Steuern kein absoluter Profi ist, sieht sich einem Wirrwarr an Steuergesetzen ausgeliefert. Zahlreiche Fragen stellen sich dann. Um diese korrekt beantwortet zu bekommen, ist eine kompetente Steuerberatung, bspw. von Rita Wogener und Ute Mertens Steuerberater, oft der letzte Ausweg. Aufgrund seines Fachwissens ist dieser in der Lage, die Situation in der sich sein Mandant befindet und auch spezifische Abstufungen zu erkennen und entsprechend des Mandantenwohls umzusetzen.

Erstes Kriterium bei der Wahl einer für sich adäquaten Steuerberatung ist die Spezialisierung des Beraters. Wer einen handwerklichen Beruf ausübt, benötigt einen Berater, der sich auf Handwerk spezialisiert hat. Jemand, der jedoch in einem freien Beruf tätig ist, benötigt einen Berater, der auf diesem Feld firm ist. Um einen ersten Überblick zu bekommen, sind die Webseiten der Steuerberatungsverbände gut geeignet. Noch besser ist es, wenn ein Kollege einen entsprechenden Steuerberater empfehlen kann. Ist der Kollege mit dem Berater zufrieden, liegt dessen Spezialisierung auf der richtigen Branche und er hat sich bereits bewährt. Somit spricht quasi sein guter Ruf für ihn und das der Kollege seinem Steuerberater Vertrauen entgegenbringt. Vertrauen ist unerlässlich für ein gutes Funktionieren der Beziehung zwischen Mandant und Berater, denn er wird unter Umständen tief in die Privatsphäre vordringen. Und in diesem Fall muss der Mandant darauf vertrauen können, dass der Steuerberater mit all diesen Informationen vertraulich umgeht und entsprechend fachkundig berät. Ist der perfekte Steuerberater gefunden, hält diese Beziehung oft ein ganzes Leben lang an.

Ob man zusammenpasst, kristallisiert sich meist schon bei einem ersten Gespräch heraus. Viele Steuerberater bieten ein Erstgespräch heutzutage kostenlos an. In diesem Gespräch muss bereits genau festgelegt werden, welches Leistungsspektrum der Berater leisten soll. Die Steuergesetze legen fest, dass ein Steuerberater seinen Mandanten in Steuersachen vertreten und betreuen soll, ihn bei seiner Steuerpflichtenerstellung Hilfestellung geben und die Steuerangelegenheiten bearbeiten soll. Wichtig ist, dass ein Steuerberater keinesfalls eine Rechtsberatung anbieten darf.

Ein Steuerberater kann bereits für die jährliche anfallende Steuererklärung eine gute Idee sein. Sicherlich lassen sich Einkommensteuererklärungen am PC erledigen. Allerdings ist den meisten Menschen nicht bewusst, welche konkreten Ausgaben angerechnet werden können. Oder was ist, wenn Steuervorauszahlungen geleistet werden müssen oder eine Umsatzsteuervoranmeldung abgegeben werden muss. Die aktuellste Fassung der Steuergesetze kennt ein Laie in der Regel auch nicht. Muss er auch nicht. Denn dafür gibt es ja die Steuerberater, die auch dazu verpflichtet sind, sich regelmäßig fortzubilden. Da der Berater für alle Arbeiten haftet, die er für seinen Mandanten übernimmt, wird er an Fortbildungsmaßnahmen auch sehr interessiert sein.